Cowboyhüte: Hut + Cowboy im Ausverkauf in Berlin

Steht ihr auf Cowboyhüte? Hut + Cowboy + Berlin waren lange unzertrenhnlich, doch jetzt geschieht das Unfassbare: Der Spandauer Kostümverleih Graichen privatisiert. Über 6.000 Kostüme aller Arten für Cowboys, Indianer, Generäle und Minister suchen jetzt einen neuen Besitzer. Und dann? Dann gibt es keinen Cowboy mehr in Spandau. Und Hüte auch nicht mehr.

Jutta Graichen und ihre Cowboyhüte // Das Kabinett für Hut + Cowboy in Berlin

Wenn wir hier nur von Cowboyhüten sprechen würden, würde das Jutta Graichen nicht gerecht. Sie steht seit 1954 steht ihr Name für edle Gewandungen für Bühne und große Auftritte. Begonnen hat das alles mit ihrer Mutter, die eben im Jahr 1954 damit begann, Kostüme für Ballett und Operetten zu nähen. Die Verkleidungen aus dem Hause Graichen ruhten auf so mancher prominenten Schulter. Oli P., Evelyn Hamann und Johannes Heesters sind ebenso unter Graichens Kostüme geschlüpft wie Wolfgang Lippert und Zarah Leander.

Hut + Cowboy von Berliner Hand

Hut + Cowboy gibt es in Berlin in der ersten Etage. Einfach mal so reingehen gibt es nicht, man muss zuerst Klingeln, dann wird einem aufgetan. Hat man die Stufen erklommen und betritt man die Räume, eröffnet sich dem Besucher ein Paradies aus Tüll und festlichem Brokat. Schleier aus Chiffon, Kleider mit Rüschen und Puffärmeln, Edles aus schwarzem Samt und schimmernder Seide. Cocktailkleider, prächtige Uniformen, Gewänder von Maria Stuart bis zur Fledermaus. Alle Schmuckstücke der festlichen Garderobe sind selbst genäht. In knapp 65 Jahren sind die Prachtstücke entstanden. Über 6.000 Kostüme zählt der Fundus und jetzt stehen die vornehmen Kleider zum Verkauf, denn Jutta Graichen möchte ihren Kostümverleih schließen. Was so ein Kostüm kostet? Bis zu 500 Euro für die feinsten, alles ein Schnäppchen, denn Handarbeit made in Germany in dieser Qualität ist heute nicht mehr zu bezahlen.

Zylinder, Cowboyhüte und Florentiner Hüte

Wesentlich edler als Cowboy + Hut ist ein Rokoko-Ballkleid, aus dem Kostümverleih von Jutta Graichen in Spandau. Berlin maskiert sich eben edel. (#1)

Wesentlich edler als Cowboy + Hut ist ein Rokoko-Ballkleid, aus dem Kostümverleih von Jutta Graichen in Spandau. Berlin maskiert sich eben edel. (#1)

In den 60ern kam auch das Fernsehen und klopfte an Graichens Tür. Zarah Leander und Johannes Heesters erhielten hier ihre glitzernde zweite Haut. Lippi Lippert wollte auch mal nen Matrosen für seinen Klabautermann. Graichen verleiht Schirm, Charme & Melone ebenso wie Tanzkleider für mittelalterliche Burgfräuleins. Diese sind dann aufs Feinste verziert, aus goldfarbenem Brokat hergestellt und mit vielen blumigen Stickereien ausgestattet. Aber auch aus dem Barock finden sich hier die Kleider mit den bauschigen Ärmeln, darunter eng geschnürte Mieder und dazu die bekannten Schuhe mit den auffälligen Schnallen.

Alle Kostüme wurden ursprünglich für Schauspieler und ihre großen und glamourösen Rollen gefertigt. Erst wenn der letzte Auftritt erfolgte, konnten die Prachtstücke in den Fundus wandern und der Öffentlichkeit zum Verleih angeboten werden. Über 65 Jahr hinweg kommt da schon so einiges zusammen.

Der Zeitgeist hat der Sammlung ebenfalls seinen Stempel aufgedrückt. In der Gegenwart sucht man nicht nur den General, Cowboy oder die Rokokokokotte. Da werden zu Halloween, Fastnacht und Oktoberfest auch ganz profane Dinge nachgefragt, wie Horrorclowns, Lederhosen & Dirndl, Superman oder Bernd das Brot – und eben auch Cowboy + Hut. In Berlin gibt es eben alles…

Stilvoll und historisch korrekt

Was zeichnet Jutta Graichens Kostümverleih aus? Nun, wer für einen Auftritt ein historisch korrektes Gewand sucht, der kann nicht erwarten, dass er eben im Online-Versand mal eben schnell ein berockes Ballkleid erwerben kann, das den historischen Vorbildern entspricht. Wer solcherlei Kostüme fertigt, muss mit den Stoffen und Materialien umgehen können, Vorbilder kennen, Schnitte verstehen und auch das nötige Zubehör im passenden Stil und in hoher Qualität anbieten können. Wenn etwa der galan der barocken Tänzerin in der Gala-Uniform eines französischen Husaren auftreten möchte, wird die Frage nach Zweispitz und Perücke laut.

Wer so perfekt gekleidet zum Maskenball gehen kann, der schlüpft ganz und gar in die neue Rolle und schreitet würdevoll über das Parkett, während andere im Billigkostüm nur daher laufen können. Und die bewundernden Blicke der anderen Ballgäste sind einem sicher. Ein wenig traurig ist Jutta Graichen schon. Wo früher noch edle Robe zum Fest getragen wurde, kommen heute oft nur Pappnase, Cowboyhut und bunte Perücke zum Einsatz. Es ist wohl doch eine oberflächliche Zeit, in der wir leben.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Ysbrand Cosijn, #1 VeronArt16

Share.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply