eat! berlin 2020: Programm für Feinschmeckerfestival ist online

Fans feiner Küche sollten sich diesen Termin im Kalender rot anstreichen: Vom 20. Februar bis zum 1. März 2020 wird die Hauptstadt wieder zum Schlemmer-Mekka Deutschlands. Bereits zum neunten Mal findet in Berlin das Feinschmeckerfestival eat! berlin statt. Das Festivalprogramm ist online und Tickets dafür können ab sofort gebucht werden.

eat! berlin 2020: Programm des Feinschmeckerfestivals ist online 

eat! berlin trumpft auch mit seiner neuen Ausgabe groß auf. Die elf Festivaltagen bieten zahlreiche kulinarische Feuerwerke: 72 Veranstaltungen an fast ebenso vielen Orten und weit über 100 Köchinnen und Köche, die mit mehr als 700 Punkten im Gault&Millau und 55 Michelin-Sternen ausgezeichnet sind. Ergänzt wird das kulinarische Aufgebot von über 50 Winzern, die erlesene Weine aus ihren Kellern präsentieren.

Sterneköche bitten zu Tisch

Die Festivalbesucher dürfen sich auf ausgezeichnete Köche aus der Hauptstadt, Deutschland und dem Ausland freuen. Diesmal dabei sind unter anderem die Dreisterneköche Christian Bau, Heinz Beck und Dani Garcia, die Zweisterneköche Sebastian FrankAlexander Herrmann, Reto LampartAndreas MayerMarco Müller, Hendrik OttoPaco PérezTim Raue und Boris Rommel. Und zum ersten Mal ist Montenegro mit Chef Zeljko Knezovic vertreten.

eat! berlin: außergewöhnliche Köche und Locations

Wie es typisch für eat! berlin ist, wird nicht nur am Restaurantherd gekocht, sondern auch an ausgewöhnlichen Orten wie dem Roten Rathaus, dem Wrangelschlösschen, der Schweizerischen Botschaft, in einer ehemaligen Bank-Schalterhalle, im Theaterzelt, im Spionagemuseum, hoch über den Dächern, an und auf der Spree und in der schönen Astor Film Lounge. Ausgewählte Höhepunkte des Feinschmeckerfestivals sind:

 

  • Theaterdinner mit Frühsammers im Schlossparktheater
  • Crime & Dine vegetarisch mit Elisabeth Herrmann, Marion Kracht & Arne Anker
  • Ballsaal Hotel de Rome mit Bettinger, Rottner & Parmigiano Reggiano
  • Benefizmenü im KochZimmer zugunsten der Potsdamer Tafel
  • Schloss Prielau zu Gast im Wrangelschlösschen, mit Andreas Mayer
  • Tagesspiegel Checkpoint Live & das Adlon-Köcheteam im TIPI am Kanzleramt
  • Rotes Rathaus „100 Jahre Großberlin“ mit Franz Berlin & Markus Semmler
  • Christian Bau zu Gast bei Philipp Vogel im Hotel Orania
  • Alle unter einem D-A-CH im Cordo mit Zweisternekoch Reto Lampart
  • Abdullah Sobah bei Tim Raue
  • Tres Jefes – Sechs Sterne im Cinco by Paco Pérez
  • Hendrik Otto und Philipp Vogel servieren ein Fine Dining Frühstück
  • Harlekin 2020 – Marco Müller & Heinz Beck im Sheraton Grand Hotel Esplanade
  • Transcending politics and prejudice, Malakeh Jazmati und Gal Ben Moshe
  • Tagesspiegel Genuss-Blind Date mit Köchen und Winzern im Volt
  • Alexander die Großen – Dressel, Herrmann, Huber, Stodden

Als kleine Veranstaltungsreihe startet eat! berlin 2011 mit bescheidenen 400 Besuchern in der Berliner Sternegastronomie. 2019 nahmen fast 8.500 Besucher am Festival teil. Mittlerweile ist die Veranstaltung um Festivalleiter Bernhard Moser eine feste Größe im Berliner Feinschmecker- und Kulturbetrieb, das auch auf die Attraktivität Berlins einzahlt: „Die Berliner Gastronomiebranche erhöht die Attraktivität Berlins sowohl als Wirtschaftsstandort als auch als Tourismusdestination. Sie zeichnet sich durch Vielfalt und Innovation aus und setzt neue Trends wie Regionalität und Nachhaltigkeit. Als Aushängeschild für die erstklassige Berliner Gastronomieszene wird die eat! berlin auch 2020 wieder mit zahlreichen außergewöhnlichen Events für die Hauptstadt und ihre aufstrebende Gastronomiewelt werben“, so Senatorin Ramona Pop, Bürgermeisterin und Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe.

Tickets für eat! berlin online buchbar

Das Programm des Feinschmeckerfestivals steht online unter https://www.eat-berlin.de zur Verfügung. Tickets für die einzelnen Veranstaltungen können über die Website gebucht werden.

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply