Vorhang auf! Theater für Kinder in Berlin

Es gibt zwei besondere Theater für Kinder in Berlin. Die Kindertheater begeistern mit einer besonderen Art der Unterhaltung. Das direkte Zusammentreffen mit den Künstlern und die Möglichkeiten der Interaktion faszinieren auch in Berlin die jungen Theaterfans.

Zwei besondere Theater für Kinder in Berlin

Bereits im 17. Jahrhundert kurz nach Ende des Dreißigjährigen Krieges entstanden die ersten Theaterstücke für Kinder. Der deutsche Schuldramatiker und Pädagoge Christian Gryphius inszenierte Theateraufführungen, bei denen er selbstverfasste Schuldramen aufführte. Bis das erste Theater für Kinder gegründet wurde, dauert es jedoch noch einmal einhundert Jahre. In Dresden etablierte die Ehefrau des Theaterintendanten Josef Ferdinand Nesmüller ein Kindertheater, in dem vor allem Märchenstücke aufgeführt wurden, die zu Kassenmagneten wurden.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden auch in Russland Bühnen für Kinder und Musiktheater gegründet, die Themen aus der realen Erlebniswelt von Kindern und Jugendlichen aufgriffen. Das junge Publikum zeigte sich begeistert von dieser Art der Unterhaltung und so fanden in immer mehr Städten und Ländern Neugründungen statt. Heute gehören die Theater für Kinder und Jugendliche zum festen Bestandteil der Kulturszene in Berlin.

Im Folgenden werden zwei besondere Theater für Kinder in Berlin vorgestellt, die auch bundesweit bekannt sind:

  • GRIPS Theater
  • ATZE Musiktheater

GRIPS Theater

Kathrin Osterode, Daniel Jeroma, Sonia Hausseguy, Laura Leyh in einer Szene des Theaterstücks "Schoene Neue Welt" (Brave New World, by Aldous Huxley) am Grips Theater in Berlin.  (#1)

Kathrin Osterode, Daniel Jeroma, Sonia Hausseguy, Laura Leyh in einer Szene des Theaterstücks „Schoene Neue Welt“ (Brave New World, by Aldous Huxley) am Grips Theater in Berlin. (#1)

Das GRIPS Kinder- und Jugendtheater ist der Klassiker unter den Bühnen für Kinder und weit über die Grenzen der Hauptstadt hinaus bekannt. Seit mehr als 40 Jahren werden hier unter dem Motto „Mutmach-Theater“ Stücke aus der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen aufgeführt, die das Ziel verfolgen, junge Menschen zu emanzipieren und zu inspirieren.

Ein renommiertes Autorenteam gestaltet die Stücke, darunter das legendäre Berlin-Musical „LINIE 1“. Es gibt Stücke für die jüngsten Theaterfans ab zwei Jahren, für Kindergartenkinder und selbstverständlich für das Schulkind zwischen sechs und 16 Jahren. Aber auch erwachsene Begleiter haben ihren Spaß an den originellen Aufführungen.

Das GRIPS Kinder- und Jugendtheater verfügt über zwei Spielstätten:

  • Haupthaus: GRIPS Hansaplatz
    Altonaer Straße 22
    10557 Berlin

    U9 Hansaplatz
  • GRIPS Podewil
    Klosterstraße 68
    10179 Berlin

    U2 Klosterstraße

Der Ticketverkauf und die Reservierungen erfolgen online über die Website. Man kann jedoch auch den Vorverkauf direkt am Hansaplatz (von 12:00 bis 18:00 Uhr) nutzen oder telefonisch die Eintrittskarten vorbestellen und dann direkt an der Kasse bezahlen:

Tel: +49 30 39 74 74 0
Web: www.grips-theater.de

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Beginn der Vorstellung. Es ist empfehlenswert, sich Karten reservieren zu lassen, denn die Aufführungen sind auch bei den Touristen der Hauptstadt sehr beliebt.

Anspruch und Zielsetzung

Das Ensemble besteht aus 13 engagierten Schauspielern, denen nicht nur die Unterhaltung des jungen Publikums am Herzen liegt. Ganz im Gegenteil, das GRIPS Ensemble beweist, dass sich Kindertheater und politisches sowie soziales Engagement keinesfalls ausschließen. Sieben Theaterpädagogen arbeiten an der Umsetzung aktueller Themen und engagieren sich außerdem in Berliner Schulen und Projekten für sozialpolitische Themen und dafür, das Medium Theater zu nutzen, um die Entwicklung eines politischen Bewusstseins bei jungen Menschen zu fördern.

Das GRIPS Repertoire

Das Ensemble verfügt über ein breites Repertoire an Theaterstücken und musikalischen Inszenierungen:

Theater für Kinder in Berlin : Inszenierung am GRIPS Theater des Theaterstücks "Linie 2 - der Alptraum" (#2)

Theater für Kinder in Berlin : Inszenierung am GRIPS Theater des Theaterstücks „Linie 2 – der Alptraum“ (#2)

  • Vier sind hier (ab zwei Jahren)
  • Flimmer-Billy (ab fünf Jahren)
  • Die fabelhaften Millibillies ( ab fünf Jahren)
  • Auf Weltreise mit den Milliebillies (ab fünf Jahren)
  • Laura war hier (ab fünf Jahren)
  • Schnubbel (ab sechs Jahren)
  • Die Lücke im Bauzaun (ab sechs Jahren)
  • Magdeburg hieß früher Madagaskar (ab sechs Jahren)
  • Aus die Maus (ab acht Jahren)
  • Anton macht’s klar (ab acht Jahren)
  • Ein Fest bei Baba Dengiz (ab neun Jahren)
  • Pünktchen trifft Anton (ab neun Jahren)
  • Alle außer das Einhorn (ab elf Jahren)
  • Das Nacktschnecken-Game (ab zwölf Jahren)
  • Eins auf die Fresse (ab 13 Jahren)
  • Faltet eure Welt (ab 13 Jahren)
  • NASSER #7Leben (ab 13 Jahren)
  • Cheer Out Loud! (ab 15 Jahren)
  • Das Heimatkleid (ab 16 Jahren)
  • Linie 1 (ab 16 Jahren)
  • Phantom (Ein Spiel) (ab 16 Jahren)

Video: GRIPS Theater „Linie 1“ (Trailer)

Für Kinder und Jugendliche, die selber einmal auf der Bühne stehen möchten, bietet GRIPS den Kinderclub „Rakete jetzt!“ sowie die Jugendclubs „Banda Agita“ und „Die Forscher*innen“ an.

Darüber hinaus gibt es viele Projekte und Kooperationen, über die man sich auf der Website des GRIPS Kindertheaters informieren kann.

ATZE Musiktheater

Atze, das ist die Berliner Bezeichnung für den besten Freund oder großen Bruder, der einem immer zur Seite steht und der einen selbstverständlich besser versteht als Eltern, Lehrer und andere Erwachsene. Ähnlich wie dieser engste Vertraute, will auch das ATZE Musiktheater, Kindern und Jungendlichen Rückhalt bieten und ihr Selbstbewusstsein auf dem holprigen Weg des Erwachsenwerdens stärken. ATZE ist das größte Kindermusiktheater Deutschlands.

Bei der Gründung im Jahr 1985 war ATZE ein Bandprojekt. Daraus entwickelte sich dann zehn Jahre später ein Musiktheater, dessen Stücke sich gezielt an Grundschulkinder richteten, wobei von Anfang an beabsichtigt war, auch deren Familien anzusprechen. Mehrfach wurde das Repertoire des Musiktheaters in Berlin ausgezeichnet, beispielsweise mit dem IKARUS für „herausragende Berliner Theaterinszenierungen für Kinder und Jugendliche“.

Die Inszenierungen auf der Bühne zeichnen sich durch Lebendigkeit und den Wechsel zwischen gesungenen und gesprochenen Passagen aus. Außerdem können Eltern und Lehrer theaterpädagogische Begleitmaterialien zu den verschiedenen Stücken erhalten. Darüber hinaus werden nach den Aufführungen Gespräche angeboten, bei denen die Kinder dem Ensemble ihre Eindrücke mitteilen können und in einen Dialog treten, der das Gesehene und Gehörte unterstreicht.

Die Aufführungen finden statt im:

ATZE Musiktheater GmbH
Luxemburger Str. 20
13353 Berlin

Büro: +49 30 614 52 44
Tickets: +49 30 817 991 88
Fax: +49 30 817 991 95
Mail: post@atzeberlin.de
Homepage: www.atzeberlin.de

Das Gebäude an der Luxemburger Straße verfügt über einen Theatersaal mit 480 Plätzen und außerdem über eine Studiobühne mit 150 Plätzen. Seit 2018 gibt es mit der Zeltbühne im oberen Foyer eine weitere Spielstätte für die kleinsten Zuschauer. Auf dieser Bühne werden musikalische Erzählungen dargeboten. Die Zeltbühne bietet Platz für 50 Zuschauer und soll es den jüngsten Theaterfans ermöglichen, in einem überschaubaren Rahmen Zugang zur Welt des Theaters zu erhalten.

Tickets sind im Online-Ticketshop auf der Website erhältlich. Von Montag bis Freitag kann man die Karten auch an der Kasse kaufen (9.30 bis 16.00 Uhr) und am Wochenende öffnet die Kasse zwischen 10.30 und 12.00 Uhr).

Das ATZE Repertoire

Das ATZE Musiktheater richtet sich hauptsächlich an Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren. Ein umfangreiches Repertoire von 24 Stücken für die Spielzeit 2018/19 sorgt für Abwechslung und dafür, dass sowohl für das Schulkind als auch für jüngere Kinder immer wieder neue Stücke auf dem Programm stehen:

  • Zwei für mich, einer für dich (ab drei Jahren)
  • Auf dem Spielplatz (ab drei Jahren)
  • Keloglan und die 40 Räuber (ab vier Jahren)
  • Ferdi und die Feuerwehr (ab vier Jahren)
  • Weihnachtsgans Auguste (ab vier Jahren)
  • Mäuseken Wackelohr (ab vier Jahren)
  • Rotkäppchen und der Wolf im Nachthemd (ab vier Jahren)
  • Steffi und der Schneemann (ab vier Jahren)
  • Eine Woche voller SAMStage (ab vier Jahren)
  • Oh wie schön ist Panama (ab vier Jahren)
  • >Die besten Beerdigungen der Welt (ab fünf Jahren)
  • Die drei Räuber (ab fünf Jahren)
  • Frau Holle (ab fünf Jahren)
  • Die Hühneroper (ab sechs Jahren)
  • Darüber spricht man nicht (ab sechs Jahren)
  • Hans im Glück (ab sechs Jahren)
  • Emil und die Detektive (ab sechs Jahren)
  • Ronja Räubertochter (ab sieben Jahren)
  • Ben liebt Anna (ab acht Jahren)
  • Rico, Oskar und die Tieferschatten (ab acht Jahren)
  • Spagettihochzeit (ab neun Jahren)
  • Die Ministerpräsidentin (ab neun Jahren)
  • Bach, das Leben eines Musikers (ab neun / ab 13 Jahren)
  • Malala (ab zehn Jahren)
  • Alle da! (ab zehn Jahren)

Video: „Die Hühneroper“ im ATZE Musiktheater (Offizieller Trailer)

Die Theaterpädagogik hat einen großen Stellenwert im ATZE Musiktheater in Berlin. Es werden auch politische Themen wie Krieg und Flucht auf kindgerechte Weise thematisiert. Seit 2016 veranstaltet das Musiktheater unter dem Motto „Stimme der Zukunft“ Junior-Barcamps, die sich an Kinder der Klassenstufen fünf und sechs richten.

Bühnenaktionen, Angebote für Schulklassen und Führungen sowie Mitmach-Aktionen runden das Angebot für junge Kulturfans ab.

Theater für Kinder in Berlin: Vielfalt für die Jüngsten

Wer seinen Kindern in Berlin die Welt des Theaters näherbringen möchte, hat dazu reichlich Gelegenheit. Neben den beiden vorgestellten, renommierten Kindertheatern gibt es weitere Bühnen:

  • Theater an der Parkaue – Junges Staatstheater Berlin
  • Komische Oper für Kinder
  • Schaubude Berlin
  • Astrid-Lindgren-Bühne
  • Jugendkunstschule ATRIUM
  • Theater Morgenstern
  • Figurentheater Grashüpfer (Puppentheater)
  • Puppentheater Firlefanz

Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild + #1 + #2 360b,

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply